oder aber auch wie lustig und informativ eine Fahrstuhlfaht sein kann.
Unsere neue Brücke wurde aus Patzgründen nur mit Treppen gebaut. Und damit Rollstuhlfahrer und Mütter mit Kinderwagen die Brücke ebenso nutzen können, bekam jede Seite einen Fahrstuhl. Ja und dieser Fahrstuhl erzählt euch was. Und zwar so viel, dass er fast noch nicht fertig ist, wenn er oben bzw. unten angekommen ist. Manche Informationen mögen ja hilfreich sein, aber morgens so fast noch im Halbschlaf sind mir das viel zu viele laute Informationen.
Also fahren wir mal die Brücke hoch:
Du drückst auf den Knopf und hörst schon „abwärts“ (wenn der Fahrstuhl oben stand)
Dann kommt ein lautes Dingdong und Tür öffnet. Natürlich darf nicht vergessen werden, in welchem Stockwerk man ist.
Einsteigen
Knopf drücken auf 1
Dann kommt der Hinweis dass die Tür schließt und dass der Fahrstuhl nach oben fährt.
Kurz vor Ende der Fahrt heißt es dann erstes Stockwerk und natürlich kommt auch wieder dieses laute Dingdong. Ja und dass sich die Tür öffnet, wird natürlich netterweise auch noch mal bekannt gebeben. 
Also Fahrstuhlfahren kann durchaus informativ und unterhaltsam sein.
Advertisements