Ich habe heute wieder getestet. Aber dieses Mal habe ich gebacken. Eine Zitronencreme-Torte mit Baiserhaube.
Lecker… und grad bei dem Wetter herrlich frisch. 

Das Rezept ist von lecker.de

Zutaten für 12 Stücke:
1 unbehandelte Zitrone
3 Eier (Größe M)
315 g Zucker
75 g Mehl
50 g Speisestärke
1 TL Backpulver
2 Eiweiß (Größe M)
3 Blatt Gelatine
500 g Schmand
3-4 EL Limoncello (Zitronen-Likör)
300 g Schlagsahne
Puderzucker und Zitronenscheiben zum Verzieren
Fett für die Form

Zubereitung

Zitrone waschen, trocken reiben und die Schale dünn abreiben. Zitrone auspressen. 2 Eier trennen. 2 Eiweiß und 2 Esslöffel kaltes Wasser steif schlagen, dabei 120 g Zucker einrieseln lassen. 1 Ei trennen. 3 Eigelbe unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen. Mehl-Mix in 2 Portionen über die Masse sieben und unterheben. Masse in eine gefettete Springform (26 cm Ø) füllen. 3 Eiweiß und 1 Teelöffel Zitronensaft steif schlagen, dabei 120 g Zucker einrieseln lassen. Baisermasse vorsichtig wellig auf den Biskuit geben, dabei mindestens 1 cm Rand frei lassen. Biskuit im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 30-35 Minuten backen. Sobald die Baisermasse goldbraun ist, ein Blech in die oberste Backschiene schieben. Biskuit aus dem Backofen nehmen, vom Rand lösen und auskühlen lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Schmand, 75 g Zucker, Zitronensaft und -schale und Likör verrühren. Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf auflösen. 3 Esslöffel Schmandcreme einrühren, dann in die übrige Creme rühren. Creme kalt stellen, bis sie anfängt zu gelieren. Sahne steif schlagen und unter die Creme heben. Biskuit waagerecht halbieren, so dass die untere Hälfte etwas dünner, als die obere ist. Um den unteren Boden einen Tortenring legen. Creme darauf verteilen und mit der andern Hälfte belegen. Torte mindestens 3 Stunden kalt stellen, dann mit Puderzucker bestäuben. Bild 01+03: Mit Zitronenscheiben verzieren. 
(Quelle: lecker.de
Advertisements