Level 2 ist geschafft. Oder doch eher ich? Level 2 ist mal sehr heftig und es geht – wie ich auch gelesen hatte – sehr auf die Gelenke, meine Knie haben sehr gelitten. So sehr, dass ich 2 Tage früher das Level 2 beendet habe.

Mir gefällt es zwar nach wie vor und ich kann mich auch sehr gut motivieren, die täglichen 20 Minuten durchzuhalten, trotzdem habe ich grad eine kleine Frustrationsphase, weil ich nicht wirklich das Gefühl habe, dass man schon langsam Erfolg sieht. Klar, ich habe nie und werde nie Wunder erwarten. Ich war nicht 100 %ig sportlich fit, so dass die Erfolge schwer erarbeitet werden müssen. An manchen Tagen denke ich dann doch wieder, ah hier tut sich was. Ach ich bin grad so frustriert, dass ich fast aufgeben will. Aber ich zieh das durch, denn nur dann weiß ich, ob ich nicht doch noch sichtbare Erfolge erziele.

Level 3 habe ich gestern begonnen. Das ist selbstverständlich auch sehr anstrengend, aber hier wird weit weniger gesprungen als in Level 2, das freut meine Knie. Und das, was gesprungen wird, mache ich etwas ruhiger bzw. höre früher auf.

Ich halte durch, versuche mein Bestes und hoffe, dass meine Frustration schnell aufhört. Bis in 10 Tagen mit meinem Abschlussbericht.

Advertisements