Schlagwörter

Ich hätte wieder zwei Bücher für euch, die ich gerade gelesen habe.

Ein Bild von dir“ von JoJo Moyes

Zwei Paare – getrennt durch ein Jahrbildvondirhundert, verbunden durch ein Gemälde.
Während um sie herum der Erste Weltkrieg tobt, versucht Sophie stark zu sein – für ihre Familie, für ihren Mann Édouard, der auf Seiten Frankreichs kämpft. Nur ein Gemälde ist ihr geblieben, das sie an ihr gemeinsames Glück erinnert. Ein Porträt, das Édouard einst von ihr malte. Und das ihn jetzt retten soll …
Hundert Jahre später. Liv trauert um ihren Mann David. Vor vier Jahren ist er gestorben, viel zu früh. Livs kostbarster Besitz: ein Gemälde, das er ihr einst schenkte. Der Maler: Édouard. Das Modell: Sophie. Als ihr dieses Gemälde genommen werden soll, ist sie bereit, alles zu opfern. Auch das eigene Glück …

Quelle: Amazon

Ein Buch, das mir meine Cousine empfohlen hatte.

„Tausend strahlende Sonnen“ von Khaled Hosseini

Erst dachte ich, das ist nix zu für mich: Zwangsheirat, Krieg in Afganistan. Aber trotzdem hat mich das Buch doch sehr gefesselt und kann es wirklich nur empfehlen.

sonnen Mariam ist fünfzehn, als sie aus der Provinz nach Kabul geschickt und mit dem dreißig Jahre älteren Schuhmacher Raschid verheiratet wird. Jahre später erlebt Laila, ein Mädchen aus der Nachbarschaft, ein ähnliches Schicksal. Als ihre Familie bei einem Bombenangriff ums Leben kommt, wird sie Raschids Zweitfrau. Nach anfänglichem Misstrauen werden Mariam und Laila zu engen Freundinnen. Gemeinsam wehren sie sich gegen Raschids Brutalität und planen die Flucht…

Quelle: Amazon

Advertisements