Schlagwörter

Habt ihr schon mal von einer Temperatur-Decke gehört? Ne… ich bis vor ein paar Tagen auch nicht. Meine beste Freundin hat mir davon erzählt. Ich finde die Idee toll.

Bei der Temperatur-Decke handelt es sich um ein Jahresprojekt. Die Vorbereitung dazu beginnt damit, dass man sich eine Farbskala erstellt anhand Temperaturen. Die meisten Skalen, die ich gesehen habe, hatten eine Differenz von 5 Grad. Jede Gradzahl, also z. B. 10 – 15 Grad, 16 – 20 Grad und so weiter, bekommt eine Wollfarbe zugeteilt. Und dann wird jeden Tag eine Reihe entsprechend der Tageshöchsttemperatur und der Farbskala gehäkelt oder eben gestrickt.

Am Jahresende hat man im besten Falle eine große, farbenfrohe Decke.

Meine Freundin und ich haben uns entschiden, am 01.01.2017 damit zu starten.

Derzeit bin ich auf der Suche nach einem tollen Muster, das schnell und einfach gehäkelt ist. Ich tendiere grad zu Zick-Zack. Ich werde mal Testhäklen.

Seid also gespannt, ab 01.01.2017 werder ich regelmäßig berichten.

Advertisements